Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Die 7 besten Restaurants auf Mallorca

01.01.2014

Paella Mallorca

Mallorca ist nach wie vor das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Aus gutem Grund, denn die Baleareninsel ist inzwischen eine der Top-Destinationen der globalen Tourismusindustrie, eben viel mehr als Massenspaß am Ballermann & Co. Mallorca ist heute internationaler und regionaler zugleich. Man will Qualität liefern, auch in der Gastronomie. Daher kommt es uns gerade recht, einmal den Blick über den Tellerrand der auf Deutschland beschränkten Gastronomie zu werfen. Im Folgenden 7 Restaurant-Tipps, präsentiert vom Blog eines auf der Insel tätigen Immobilienunternehmens. Diese Leute sind viel unterwegs und kennen sich beruflich mit Insider-Locations aus.

 

Moderne mallorquinische Küche: “Simply Fosh” in Palma

Marc Fosh steht für außergewöhnliche mediterrane Küche. Seit 1991 lebt und arbeitet der britische Starkoch in Spanien, im Jahr 2002 wurde er dort mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet. Eine einfachere und preisgünstige Version seiner Gourmet-Kreationen bietet er im Herzen vom Palma: Egal ob Mittag- oder Abendessen – im „Simply Fosh“ gibt es wechselnde Menüs mit leckeren und kreativen Gerichten. Moderne mallorquinische Küche, die exklusiv aber dennoch bezahlbar ist. Im Refektorium „Convent de la Missió“, einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, präsentiert sich das Lokal mit Sonnenterrasse und einer modernen puristischen Einrichtung in schwarz-weiß.

 

Auf einer Klippe mit Meerblick: „Bens D’Avall“ in Sóller

Romantischer geht es kaum: Hoch oben auf einer Klippe über dem Meer genießt man von der Terrasse des Restaurants Bens D’Avall einen traumhaften Blick auf die wilde Westküste von Sóller. Eine herrliche Location – zum Mittagessen genauso wie bei Sonnenuntergang. Auch die Historie des Lokals ist irgendwie romantisch: Denn als das Restaurant 1971 eröffnete, gab es dort oben weder Strom noch fließend Wasser. Ein paar Rezepte hat der heutige Küchenchef Benet Vicens von der Mutter übernommen, ansonsten kreiert er moderne Gourmet-Gerichte mit hochwertigen Zutaten aus der Region. Auf die Teller kommt Rindfleisch aus Sóller, fangfrischer Fisch und alles, was auf Mallorca gerade Saison hat. Damit unterstützt Vicens nicht zuletzt einheimische Fischer und Bauern.

 
Landschaft Mallorca

Vorzügliche Tapas: „Sa Plaça“ in s'Alqueria Blanca

Für viele ist das Sa Plaça eines der besten Tapas-Restaurants der Insel. Das Lokal mit seiner hübschen Terrasse auf dem Dorfplatz (Plaza San José) von s'Alqueria Blanca gibt es bereits seit 10 Jahren. Die Atmosphäre ist geprägt durch einen schlichten Stil mit Marmortischen und Kaffeehausstühlen. Auf der Speisekarte überzeugt der Restaurant-Betreiber, ein deutsch- mallorquinisches Paar, mit einer Mischung aus altbewährten Klassikern und neuen Tapas-Kreationen sowie Fisch-Gerichten und Salaten. Alle Gerichte können von den Gästen als kleine oder große Portion bestellt werden, viele mallorquinische Weine gibt es auch im Glas. Für einen Tisch auf der Terrasse sollte man vorab reservieren (Telefon +34 971 16 40 22).

 

Gourmettempel in der Windmühle: „Moli de Vent“ in Campos

Ein Gastronomen-Paar aus Hamburg verwandelt eine alte mallorquinische Windmühle in ein gehobenes Restaurant mit internationaler Küche: Willkommen im „Moli de Vent“ in Campos! Das stilvolle Interieur und der eingewachsene Garten mit Terrasse machen aus dem Mühlen-Restaurant eine kulinarische Oase. Auf der Karte stehen kreative Gerichte wie zum Beispiel: Cappuccino von Artischocken mit gegrilltem Fleischspieß & Milchschaum vom Lamm. Oder: rosa gebratene Entenbrust mit Aprikosenchutney und Spargelrisotto. Für alle, die selbst einmal hinter die Kulissen gehobener mallorquinischer Küche blicken möchten, bietet das Moli de Vent auch Kochkurse an.

 

Sehen und gesehen werden: Das „Flanigan“ am Hafen von Portals Nous

Im „Flanigan“ genehmigen sich bisweilen auch Mitglieder der Königsfamilie ein Mittagessen. Das mag nicht zuletzt an der vornehmen Gegend liegen, denn das Restaurant befindet sich am Nobel-Hafen von Portals Nous und bietet damit neben der besonderen Atmosphäre auch eine grandiose Aussicht: Die vorüberziehenden Luxus-Yachten sorgen beim Lunch ganz sicher für ausreichend Gesprächsstoff. Miguel Arias führt das Restaurant seit 1987 – und bringt nicht nur exquisite Tapas, Paella und fangfrischen Fisch auf die Teller, sondern auch vorzügliches Tartar sowie Filets und Burger. Empfehlenswert ist auch der hauchdünne Apfelkuchen.

 

Surfer-Atmosphäre und Multikulti-Küche: „Duke“ in Santa Catalina

Besonders bei einer lässigen, jüngeren Klientel ist das „Duke“ schon seit Jahren en vogue. Das Restaurant ist benannt nach dem Hawaiianer Duke Kahanamoku, der als Erfinder des modernen Wellenreitens gilt. Ronny Portulidis betreibt das Restaurant in Santa Catilina mit zwei Partnern. Für die entspannte Atmosphäre sorgt nicht zuletzt der Surfer-Style mit Boards an den Wänden und cooler Musik. Auf den Tisch kommt moderne Multikulti-Küche, die Auswahl reicht von lateinamerikanischem Ceviche über Thai-Curry bis hin zum orientalischen Pita mit Hummus.

 

Sterne-Küche im „Restaurante Jardín” in Puerto de Alcudia

Im Norden Mallorcas, der besonders bei Familien und Pauschalurlaubern beliebt ist, stellt das „Restaurante Jardín“ einen echten Stern am Gourmet-Himmel dar. Als erste mallorquinische Köchin erhielt Macarena de Castro im Jahr 2012 den begehrten Michelin-Stern. Gegen ihre männlichen Kollegen hat sich die Köchin im selben Jahr auch beim Titel „Bester Koch Mallorcas 2012“ durchgesetzt. Das modern und schlicht gehaltene Lokal liegt im ersten Stock eines einfachen Gebäudes – es wird weniger aufgrund seiner Atmosphäre aufgesucht, sondern vielmehr gezielt von Gourmets angesteuert. Die regelmäßig wechselnden Menüs enthalten oft Fleisch und Filets, für Kinder gibt es spezielle Varianten.

 

Weitere Insidertipps für einen Mallorcaaufenthalt gibt es hier.

 
 

0  Kommentare

Schreibe einen Kommentar*

 
 
 
 
 

Tipps & Tricks zum Thema Grillen

Jede Menge Tipps & Tricks zum Thema Grillen gibt es bei Grillpedia.de. Die Website sammelt Wissenswertes rund um die verschiedenen Arten des direkten und indirekten Grillens mit Holzkohlegrill, Gasgrill oder Elektrogrill und vergleicht Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte.

 

Kaffee und Espresso genießen

Das Genießerportal kaffeepedia.de serviert spannendes Kaffeewissen einfach und verständlich portioniert. Auch Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen werden vorgestellt. Der passende Milchaufschäumer ist bei Milche.de zu finden. Wie wäre es mit einer spanischen Kaffeespezialität?

 

Spanischen Wein zu Tapas bestellen

Das Beste aus Spanien: Wein & Vinos
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2017 by tapito.de