Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Ensaimada Rezept

Ein Klassiker aus Mallorca: Typische spanische Hefeschnecken, die über Nacht gehen und dann frisch zum Frühstück gebacken werden.

Der spanische Klassiker fürs gemütliche Sonntagsfrühstück oder als süßes Schmankerl für einen ausgedehnten Brunch. Schön daran: Der Teig für die Hefeschnecken wird in Ruhe abends vorbereitet und schon zu fertigen Schnecken geformt. Am Morgen sind dann nicht nur Sie ausgeruht, sondern auch die Schnecken. Das Blech kommt jetzt einfach in den Backofen und schon eine gute halbe Stunde später können sie die goldbraunen, herrlich duftenden Gebäckstücke mit Puderzucker bestreuen und ofenfrisch genießen.

Ensaimada von Jan
Ensaimada von Jan
 
 
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung


4 von 5 bei 22 Bewertungen

Bewerte dieses Rezept

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten

 

500g - 600g Mehl
75g Zucker
1 TL Salz
0,25 l Milch
40g Hefe
2 Eier
2 EL Olivenöl
200g Schweineschmalz (ersatzweise Butterschmalz)
Backpapier für das Backblech
Puderzucker

 
 

Zubereitung

 

500g Mehl mit dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel vermischen. In der Mitte mit einem Löffel eine Mulde bilden. Die Milch leicht erwärmen, sie darf aber nur handwarm sein. Die Hefe zerbröckeln und mit der Milch verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Milch-Hefe-Mischung in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestäuben. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Die Eier mit dem Olivenöl verquirlen, zu dem Teig geben und mit den Händen oder einem Mixer mit Knethaken kräftig verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Wenn der Teig klebt, noch etwas Mehl zugeben und weiterkneten. Der Teig sollte nicht mehr an der Schüssel festkleben. Zugedeckt etwa 30 - 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Den Schmalz in einem kleinen Topf langsam erhitzen, bis er geschmolzen ist. Dann abkühlen lassen, bis er nur noch handwarm ist. Die Arbeitsplatte mehlen. Den Teig nochmals durchkneten und dann auf der Arbeitsplatte mit einem leicht gemehlten Nudelholz rechteckig ausrollen. Der Teig sollte möglichst dünn sein. Das Rechteck ist dann etwa 30 cm breit und fast 1 m lang. Mit dem Schmalz bestreichen (am besten geht dies mit den Finger) und von der langen Seite her Stück für Stück einrollen. Schneckenförmig auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Die Schnecke dabei nicht zu eng legen, weil der Teig noch kräftig aufgeht.

Zugedeckt über Nacht gehen lassen (etwa 8 - 9 Stunden lang), dabei vor Zugluft schützen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen (oder Umluft 175 °C, wobei Umluft hier nicht empfehlenswert ist) und die Ensaimada in ca. 30 - 40 Minuten goldbraun backen.

Noch warm mit Puderzucker bestreut genießen. Schmeckt auch mit Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme. In Spanien werden die Ensaimadas auch aufgeschnitten und mit Vanillecreme gefüllt. Typisch ist auch eine Füllung mit Kürbiskonfitüre ("Engelshaar").

 
 

Das Rezept Ensaimada wurde bei tapito.de eingetragen von Jan aus München.

 
 

Rezept kommentieren

 

1  Kommentar

  • Sandra
    10.09.2012 00:55 Uhr

    Sieht ja richtig lecker aus!!!Muss ich unbedingt mal ausprobieren!:)

Schreibe einen Kommentar*

 
Bar Raval
 
 

Weitere spanische Tapas und Tapas-Rezepte:

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tipps & Tricks zum Thema Grillen

Jede Menge Tipps & Tricks zum Thema Grillen gibt es bei Grillpedia.de. Die Website sammelt Wissenswertes rund um die verschiedenen Arten des direkten und indirekten Grillens mit Holzkohlegrill, Gasgrill oder Elektrogrill und vergleicht Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte.

 

Kaffee und Espresso genießen

Das Genießerportal kaffeepedia.de serviert spannendes Kaffeewissen einfach und verständlich portioniert. Auch Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen werden vorgestellt. Der passende Milchaufschäumer ist bei Milche.de zu finden. Wie wäre es mit einer spanischen Kaffeespezialität?

 

Spanischen Wein zu Tapas bestellen

Das Beste aus Spanien: Wein & Vinos
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2017 by tapito.de