Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Gazpacho Rezept

Eine klassische Gazpacho mit vielen frischen Zutaten ist ideal für warme Tage. Sie lässt sich prima vorbereiten und wird dann direkt aus dem Kühlschrank serviert.

Bei der kalt zubereiteten spanischen Suppe aus jungem Gemüse bleibt der Herd außen vor. Hier wird mit knackig frischen Zutaten ausschließlich kalt „gekocht“ – besser gesagt gemixt, dann pikant mit Olivenöl, Sherry, Essig und Gewürzen abgeschmeckt und die Suppe anschließend gut gekühlt verzehrt. Gazpacho schmeckt als Vorspeise, kann aber an einem heißen Sommertag auch – in entsprechend größerer Menge zubereitet und mit reichlich Brot serviert – die Hauptspeise ersetzen.

Gazpacho von Katharina
Gazpacho von Katharina
 
 
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung


3.5 von 5 bei 11 Bewertungen

Bewerte dieses Rezept

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten

 

Für eine klassische Gazpacho mit Landbrot serviert als Vorspeise für 2 Personen:

4 große, reife Tomaten
1 Hand voll Weißbrot
2 Knoblauchzehen
1/3 Salatgurke (ca. 10 cm)
Pfeffer & Salz
2 TL Tomatenmark (optional)
1 EL Sherry
1-2 EL Balsamico Bianco
Olivenöl
ein paar Blätter Basilikum
150 ml kaltes Wasser

Als Beilage:
etwas Brot, je nach Geschmack – hier ein Landbrot-Baguette

 
 

Zubereitung

 

Alle Zutaten griffbereit zurechtlegen, auch Eiswürfel für das eiskalte Wasserbad der Tomaten. Die Gurke sollte nach Möglichkeit bereits gekühlt sein.

Wasser im Wasserkocher erhitzen, Tomaten in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen, sodass sie vollständig bedeckt sind. Nach 30 Sekunden abgießen und die Tomaten dann mit eiskaltem Wasser abschrecken. Die Haut sollte sich jetzt leicht abziehen lassen. Gurke und Knoblauch ebenfalls schälen und das Brot in kleine Würfel schneiden.

Die Brotwürfel in ca. 50 ml Wasser einweichen. Tomaten, Knoblauch und Brot kommen direkt in den Mixer, die Gurke zuvor noch in Stücke schneiden. Einen Schuss Wasser hinzufügen und alles kräftig auf höchster Stufe durchmixen. Danach nochmals 1 bis 2 Minuten auf geringer Stufe pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz eventuell noch etwas Wasser dazugeben.

Es folgt das Würzen mit Sherry, Essig und 3 bis 4 EL Olivenöl sowie reichlich Pfeffer und Salz. Noch einmal durchmixen und erneut abschmecken. Die Suppe sieht jetzt eher orange aus, wer eine kräftigere rote Farbe bevorzugt, kann etwas Tomatenmark dazugeben. Die Gazpacho dann auf Schälchen oder Gläser verteile und für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Sobald die Suppe gekühlt ist, ein paar Tropfen Olivenöl darübergeben und mit Basilikumblättchen-Garnitur servieren. Dazu passt ganz hervorragend ein herzhaftes Landbrot-Baguette.

 
 

Das Rezept Gazpacho wurde bei tapito.de eingetragen von Katharina aus Berlin.

 
 
 

Rezept kommentieren

 

0  Kommentare

Schreibe einen Kommentar*

 
Bar Raval
 
 

Weitere spanische Tapas und Tapas-Rezepte:

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tipps & Tricks zum Thema Grillen

Jede Menge Tipps & Tricks zum Thema Grillen gibt es bei Grillpedia.de. Die Website sammelt Wissenswertes rund um die verschiedenen Arten des direkten und indirekten Grillens mit Holzkohlegrill, Gasgrill oder Elektrogrill und vergleicht Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte.

 

Kaffee und Espresso genießen

Das Genießerportal kaffeepedia.de serviert spannendes Kaffeewissen einfach und verständlich portioniert. Auch Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen werden vorgestellt. Der passende Milchaufschäumer ist bei Milche.de zu finden. Wie wäre es mit einer spanischen Kaffeespezialität?

 

Spanischen Wein zu Tapas bestellen

Das Beste aus Spanien: Wein & Vinos
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2017 by tapito.de