Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Spanischer Orangen-Kuchen Rezept

Frische Orangen und fein geriebene Mandeln machen diesen eleganten spanischen Kuchen locker und saftig. Ein Kuchen fürs ganze Jahr, aber besonders lecker im Winter!

Orangen aus dem Süden bringen den Geschmack der Sonne auf wunderbare Weise in die kälteren Gefilde. Da Orangen oder Apfelsinen, wie sie auch genannt werden, im Herbst und Winter Saison haben, mundet natürlich auch der Orangenkuchen in der kalten Jahreszeit am allerbesten. Da die Orangenschale als aromatische Beigabe ebenfalls benötigt wird, müssen die Früchte unbedingt Bio-Qualität haben und unbehandelt sein.

Spanischer Orangen-Kuchen von Jan
Spanischer Orangen-Kuchen von Jan
 
 
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung


4 von 5 bei 31 Bewertungen

Bewerte dieses Rezept

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten

 

2 - 3 Bio-Orangen, unbehandelt
50 g Zucker
3 EL Wasser
5 Eier
150 g Zucker
1 Vanillezucker
230 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
3 EL Mandelstifte
etwas Puderzucker zum Bestreuen

 
 

Zubereitung

 

Die Orangen waschen und abtrocknen. Mit einem Zestenreißer die äußere Schale der Orangen abschaben (es werden etwa 15 g benötigt) und in einen kleinen Topf geben. Die Orangen schälen und das Fruchtfleisch (es werden etwa 250 g benötigt) in kleine Stückchen schneiden. Ebenfalls in den Topf geben und mit 50 g Zucker und dem Wasser bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten köcheln lassen. Dann den Deckel entfernen und bei mittlerer Hitze nochmals etwa 5 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit vollständig einreduziert ist. Abkühlen lassen und mit einem Pürierstab fein pürieren.

Den Ofen auf 170 °C (Umluft) vorheizen. Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Mixer zu steifem Schnee schlagen, dann die Hälfte des restlichen Zuckers (75 g) zugeben und unterschlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker etwa 5 Minuten schaumig schlagen. Die Orangenmasse dazugeben und kurz unterschlagen. Die Mandeln und das Backpulver zugeben und vorsichtig unterheben. Den Eischnee ebenfalls unterheben und den Teig in die Form geben. Glatt streichen und mit den Mandelstiften bestreuen. 

Im vorgeheizten Ofen etwa 45 - 50 Minuten backen. Nach 20 Minuten Backzeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Der Kuchen sollte nicht zu lange gebacken werden, damit er schön saftig bleibt. Abkühlen und aus der Form nehmen. Vor dem Servieren dünn mit Puderzucker bestreuen.

 
 

Das Rezept Spanischer Orangen-Kuchen wurde bei tapito.de eingetragen von Jan aus Starnberg.

 
 
 

Rezept kommentieren

 

8  Kommentare

  • K.
    24.12.2014 12:44 Uhr

    Kommt da wirklich kein Mehl in den Teig??

  • Jan Thunig
    24.12.2014 12:55 Uhr

    Nein, wirklich nur gemahlene Mandeln und etwas Backpulver!

  • Alexandra
    06.03.2016 12:51 Uhr

    Hab den Kuchen jetzt schon ein paar mal gebacken und er schmeckt einfach nur super lecker 😊macht sehr viel Eindruck bei Gästen !

  • Angelika
    20.03.2016 19:58 Uhr

    Der Kuchen ist superlecker! Ich hatte lange nach einem Rezept mit Orangenstückchen gesucht und der hier ist die Arbeit des Filetierens wirklich wert. Ich hab nur leider versucht, ihn in noch zu warmen Zustand aus der Form zu nehmen - jetzt hab ich "Stückchen-Kuchen" für mich alleine ... eine glückliche Fügung, so gut und saftig, wie er ist :-)

  • Jarmila
    25.03.2016 19:23 Uhr

    Muss man die Orangen filetieren ... Oder darf man den haut Mitkochen?

  • Jan Thunig
    26.03.2016 21:42 Uhr

    Die Orangen müssen nicht unbedingt filetiert werden, aber zu empfehlen ist es.

  • Frauke
    21.10.2016 05:55 Uhr

    Kann man den Kuchen auch gut noch am nächsten Tag essen?

  • Jan Thunig
    25.10.2016 14:41 Uhr

    Ja, der Kuchen kann gut noch am nächsten Tag gegessen werden. Allerdings würde ich ihn mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen und dann erst frisch vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Schreibe einen Kommentar*

 
Bar Raval
 
 

Weitere spanische Tapas und Tapas-Rezepte:

 
  • Bunte Rosenkohlspieße Rezept

    Bunte Rosenkohlspieße Rezept

    Ein Mix aus Tomaten, Rosenkohl und deftigem Bacon. Auf dem Spieß heiß serviert, passt diese Tapas-Kreation besonders [...]

    BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
    3.5 von 5 bei 6 Bewertungen
  • Olivenblättertee - Rezept

    Olivenblättertee - Rezept

    Olivenblättertee - „Der Tee der Hundertjährigen“ - Der Olivenblättertee wird aus getrockneten Blättern vom Olivenbaum [...]

    BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
    4.5 von 5 bei 7 Bewertungen
  • Gebackene Tomaten Rezept

    Gebackene Tomaten Rezept

    Im Ofen gebackene Cocktail-Strauchtomaten. Ein schlichtes Rezept, das durch die frische, intensiv-fruchtige Süße der [...]

    BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
    4.5 von 5 bei 8 Bewertungen
 
 
 
 
 
 
 
 

Tipps & Tricks zum Thema Grillen

Jede Menge Tipps & Tricks zum Thema Grillen gibt es bei Grillpedia.de. Die Website sammelt Wissenswertes rund um die verschiedenen Arten des direkten und indirekten Grillens mit Holzkohlegrill, Gasgrill oder Elektrogrill und vergleicht Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte.

 

Kaffee und Espresso genießen

Das Genießerportal kaffeepedia.de serviert spannendes Kaffeewissen einfach und verständlich portioniert. Auch Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen werden vorgestellt. Der passende Milchaufschäumer ist bei Milche.de zu finden. Wie wäre es mit einer spanischen Kaffeespezialität?

 

Spanischen Wein zu Tapas bestellen

Das Beste aus Spanien: Wein & Vinos
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2017 by tapito.de