Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Mallorquinischer Mandelkuchen Rezept

Saftiger spanischer Mandelkuchen mit feinem Zimt. Diese spanische Dessert kann gänzlich ohne Mehl und Milch zubereitet werden.

Ob als Dessert oder als Nascherei zwischendurch: Dieser Mandelkuchen ist eine ganz besondere Süßspeise aus besten Zutaten und mit langer mallorquinischer Tradition. Es gibt viele Variationen dieses Klassikers, der in seiner Heimat als Gato de Almendra bekannt ist. Starköche wie Tim Mälzer servieren ihn gerne mit einem frischen Orangen- oder Zwetschgenkompott. Beides harmoniert aufs Feinste mit der Zimt-Vanille-Note des Kuchens.

Mallorquinischer Mandelkuchen von Jan
Mallorquinischer Mandelkuchen von Jan
 
 
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung


4 von 5 bei 135 Bewertungen

Bewerte dieses Rezept

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten

 

6 große Eier
1 Prise Salz
200 g Puderzucker
250 g geschälte, gemahlene Mandeln
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
1 kräftige Prise Zimt
1 Vanilleschote

 
 

Zubereitung

 

Eine Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.

Die Eigelbe mit dem Puderzucker vermischen und zu einer hellen cremigen Masse schlagen. Die Vanilleschote auskratzen und mit der Zitronenschale und dem Zimt zur Eigelbmasse geben. Die Mandeln darunter rühren. Die Eiweiße darüber geben und locker unter die Masse heben.

Den Teig in die Springform geben und glatt streichen. Etwa 45 Minuten backen.

Den Kuchen auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

 
 

Das Rezept Mallorquinischer Mandelkuchen wurde bei tapito.de eingetragen von Sani aus München.

 
 

Unser Tapas-Buch

Holen dir das Spaniengefühl nach Hause! Wie das im Handumdrehen geht, zeigt dieses Buch - fast jedes Rezept ist dabei bebildert. Da man schnell auf den Geschmack kommt, empfiehlt sich ein Abend mit Freunden, zu dem jeder ein paar Appetithäppchen beisteuert.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 
 

- 50 schmackhafte, liebevoll und kompetent ausgewählte Rezepte

- Einfache und leicht nachvollziehbare Schritt-für-Schritt-Anleitungen

- Ausführliche Bebilderung

- Hilfreicher Index mit allen Zutaten

- Kochglossar mit vielen wichtigen Kochbegriffen und Abbildungen

- Automatische Aktualisierung

- Optimale E-Book-Formatierung- Problemlose und fehlerfreie Darstellung auf allen gängigen Readern, Smartphones und Tablets

- Für alle E-Book-Reader

- Mehr als 45.000 Downloads (Serie)


 

Rezept kommentieren

 

14  Kommentare

  • Christina
    30.05.2012 15:47 Uhr

    Da ich eine Milcheiweiß-Allergie habe, bin ich total begeistert von dieses Rezept, da es völlig milchfrei ist und trotzdem kein "Kompromiss-Kuchen"

  • Sabine
    23.05.2015 18:31 Uhr

    Der Mandelkuchen ist der absolute Kracher. Wir haben keine Allergien oder sonstige Unverträglichkeiten. Ich hätte nie gedacht, daß der Kuchen so locker, luftig und saftig wird und sogar nach 6 Tagen noch fantastisch schmeckt.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

  • Irene
    10.10.2015 18:59 Uhr

    Den Kuchen habe ich noch getoppt, indem ich eine Torte davon gemacht habe. Auf den fertigen Kuchen eine Creme nach Geschmack (Mascarpone, Quark und Zitronenschale) und obenauf Kirschen oder anderes Obst, mit Saft und etwas Speisestärke abbinden und über die Quarkcreme geben.

  • Wiebke
    26.01.2016 18:37 Uhr

    Sehr lecker! Ich habe allerdings die Zitronenschale weg gelassen und statt dessen den Saft einer halben Orange und Marzipan dazu getan.

  • nadja
    11.05.2016 12:03 Uhr

    Einfach köstlich und schnell gebacken! Sehr saftig.

  • Ute-Schnute
    26.05.2016 19:13 Uhr

    Das ist ein wunderbar-wohlschmeckend leckerer Kuchen... Ich habe ihn bereits in kürzester Zeit mehrfach gebacken, verschiedenen Leutchen "kredenzt" und pure Begeisterung für seine Leichtigkeit + Saftigkeit geerntet. Morgen jubel ich ihn wieder lieben Leutchen unter. So macht Backen Lust & Laune. ;-) Großen Dank fürs Rezept!!

  • Sabine
    05.10.2016 14:57 Uhr

    Der Kuchen ist einfach klasse und schmeckt hier auf Mallorca auch vom Bäcker nicht besser. Herzlichen Dank für das Rezept ☺️

  • Chrissi
    19.03.2017 12:42 Uhr

    Serviert man diesen tollen Kuchen noch mit Mandeleis und Sahne ist das der absolute Kracher. Wir essen dass hier oft so auf "der schönsten Insel der Welt" so. 😎

  • andrea
    22.04.2017 13:21 Uhr

    ..superlecker..einfach zuzubereiten...
    allerdings ohne puderzuckerbesäubung serviert..
    cacherfreunde meines mannes waren voll des lobes..
    ..rezept weitergereicht..
    ..werde den kuchen sicherlich in mein "stammkuchenrepertoire"aufnehmen..
    ..danke schön..

  • Martin
    27.04.2017 12:27 Uhr

    Super Rezept einfach köstlich Danke

  • Lucia
    01.09.2017 08:35 Uhr

    Saulecker! Habe aus dem Teig auch schon Muffins gebacken. Wenn man geschmolzene Schoki ins Eingelb mischt, erhält man leckere Brownies.

  • Conci
    07.10.2017 22:38 Uhr

    Super lecker !!!
    Kenne das gleiche Rezept mit gemahlene Haselnüsse (anstatt Mandeln)
    Sehr saftig und eine Geschmacksexplosion !!!!!

  • Michaela
    26.12.2017 10:46 Uhr

    Danke für das tolle, einfache Rezept! Der Kuchen ist vielseits beliebt, nicht zu schwer und sehr saftig! Habihn schon mehrfach angeboten

  • Kate
    24.03.2018 14:59 Uhr

    Mein geht-immer-Kuchen!
    Dann ist es auch mal Zeit für einen Kommentar haha.
    Ich kenne das Rezept jetzt schon seit Ewigkeiten und mache es mehrmals im Jahr. So einfach und unglaublich lecker. Man kann den Kuchen als Ganzes oder in kleine Happen geschnitten toll anbieten.
    Pluspunkt: Milch- und mehlfrei.
    Habe es auch schon oft weiterempfohlen und alle waren begeistert :)

Schreibe einen Kommentar*

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2018 by tapito.de