Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Zitronen-Rindfleisch Rezept

Zartes Rind in würziger Zitronenmarinade mit Chilis, Knoblauch und Thymian – eine exquisite, dezent scharfe Komposition. Dazu passt frisches Stangenweißbrot.

Es lohnt sich, bei der Auswahl des Fleisches für dieses Rezept auf beste Qualität zu setzen. Wer keine Experimente wagen will, kauft Fleisch aus der Keule eines Jungbullen beim Metzger seines Vertrauens. Beim Fleisch aus dem Supermarkt ist die Qualität oft Glückssache – und dass man Pech hatte, zeigt sich leider erst, wenn es zu spät ist. Die Zitrone muss unbehandelt sein, denn sonst darf die Schale nicht verwendet werden – hier also bitte auf eine entsprechende Kennzeichnung oder das Bio-Siegel achten.

Zitronen-Rindfleisch von Katharina
Zitronen-Rindfleisch von Katharina
 
 
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung


3.5 von 5 bei 15 Bewertungen

Bewerte dieses Rezept

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten

 

120g Rindersteak (aus der Keule vom Jungbullen)
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Saft von 1 Zitrone
Zitronenschalenabrieb (1/2 Zitrone)
3 EL Olivenöl
2 TL Zitronenöl
Pfeffer & Salz
1 Prise getrocknete, grob gemahlene Chilis
2-3 Zweige Thymian

 
 

Zubereitung

 

Das Olivenöl zusammen mit dem Zitronenöl in ein Schälchen geben. Die Schale einer halben Zitrone dazu reiben. Anschließend die Zitrone halbieren, den Saft vollständig auspressen und zum Öl geben. Die rote Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. 

Das Steak in mundgerechte Würfel schneiden (ca. 2-3 cm Ø) und zusammen mit Zwiebel- und Knoblauchwürfeln in die Marinade geben. Mit Chili, Pfeffer und Salz würzen. 

Den Thymian von den Stängeln streifen, im Mörser leicht zerstoßen und untermengen. Das Ganze mindestens 30 Minuten marinieren. 

Eine Pfanne auf höchster Stufe (ohne Öl) erhitzen und Rind samt Zitronenmarinade in die Pfanne geben. Von allen Seiten scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und noch 3 Minuten auf kleiner bis mittlerer Hitze garen lassen.

Tapito-Tipp: Frische Chilis lassen sich in ca. 4-6 Wochen an der Luft trocknen und danach luftdicht verschlossen aufbewahren. Dann einfach unmittelbar vor der Verarbeitung zerkleinern und mahlen – das Aroma ist viel besser als bei Fertigprodukten!

 
 

Das Rezept Zitronen-Rindfleisch wurde bei tapito.de eingetragen von Katharina aus Berlin.

 
 
 

Rezept kommentieren

 

0  Kommentare

Schreibe einen Kommentar*

Kommentare wg. DSGVO deaktiviert
 
 
 

Weitere spanische Tapas und Tapas-Rezepte:

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Unser Tapas-Kochbuch

Tapas-Rezeptebuch
 

Holen dir das Spaniengefühl nach Hause, indem du deine eigenen Tapas machst! Wie das im Handumdrehen geht, zeigt unser liebevoll und sorgfältig zusammengestelltes Tapas-Rezept-Buch mit den besten Tapas-Gerichten aus Spanien. Mit ganz vielen Rezepten, die nicht auf dieser Seite zu finden sind!


 
 
 
 

Meine Lieblings-Tapas

Pimentos de Padron
Champignons mit Sherry
Albondigas mit Datteln
 
 

© 2011 - 2018 by tapito.de